Seid ihr auf der Suche nach einem Job? Dann schaut Euch doch mal diese Stelle an.

Welche Uni für Biochemie?

Auch hier wollen wir modern sein und somit darf auch diese Fachrichtung nicht fehlen

Moderator: Chemiestudent.de Team

Danny

Welche Uni für Biochemie?

Beitragvon Danny » 06.07. 2006 17:23

Hallo!

Ich finde nirgends geeignete Seiten auf denen Uni-Rankings stehen. Ich würde gerne an einer hoch angesehenen Uni für Biochemie studieren. Könnt ihr mir helfen?
Freue mich über jede Antwort, schon mal danke!

mfg Danny

zonko

Ranking Biochemie

Beitragvon zonko » 15.07. 2006 22:51

Das Hochschulranking des CHE / Der "Zeit" findest Du unter http://das-ranking.de. Du schreibst, dass Du unbedingt an einer möglichst angesehenen Hochschule studieren willst. Überleg Dir das gut. Die TU München ist z.B. angesehen, studieren würde ich da aber nie freiwillig (das kann ich aber nur über die Chemie sagen, die Biochemie kenne ich dort nicht). Du solltest lieber Wert darauf legen, während des Studiums eine gute Betreuung zu haben und viel lernen zu können. Als Naturwissenschaftler wirst Du eh einen Dr. machen. Den kannst Du dann an einer angesehen Uni machen. Denn eine Uni ist angesehen, wenn sie in der Forschung top ist. Mit der Lehre muss das nix zu tun haben.

Gruß zonko

Benutzeravatar
ondrej
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2802
Registriert: 01.11. 2002 23:46
Hochschule: München: LMU - Ludwig-Maximilian-Universität
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon ondrej » 16.07. 2006 09:28

Das Ranking ist nett, vor allem wenn ich mir die LMU ansehe. Bei der Forschung ist fast nur unsere Arbeitsgruppe angeführt :-).

Kunimitsu

Beitragvon Kunimitsu » 01.08. 2006 10:50

Ich hab das gleiche Problem. Hab an 12 verschiedene Unis fuer Biochemie geschrieben und schon paar antworten bekommen. Jetzt weiss ich leider nicht fuer welche ich mich entscheiden soll. Mich interessiert es nicht welche Uni angesehen ist, sondern an welcher man gut betreut wird und das studieren Spass macht und noch nen guten Abschluss kriegt.
Ich habe ne Antwort von Zuerich und Wien, die TUM hat mich zum Auswahlgespraech eingeladen. Noch keine Antwort von Konstanz, Freiburg, LMU, Bayreuth, Wuerzburg, Regensburg, Salzburg, ..
Also koenntet ihr mir irgendwelche Tipps geben?
Bitte und vielen Dank im voraus!

Benutzeravatar
Equilibrium
Grignardkühler
Grignardkühler
Beiträge: 148
Registriert: 26.08. 2005 19:20
Hochschule: Leipzig: Universität Leipzig
Wohnort: London/Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon Equilibrium » 01.08. 2006 13:39

Cambridge, Oxford, Imperial, UCL? ;-)
So long and thanks for all the fish.
miketionary

GastXY

Beitragvon GastXY » 05.08. 2006 16:03

Man kann zonko nur Recht geben, die Reputation einer Uni ist i.d.R auf ihrer Forschungsleistung begründet, das wird bei Dir frühestens ab der Diplomarbeit wichtig, wobei da eher noch mehr Augenmerk auf die Gruppe in der man arbeitet zu legen ist.
Ich studiere Biochemie in Tübingen und kann es empfehlen. Das Grundstudium gibt Dir ein solides Grundlagenwissen für die chemischen/biologischen Fächer Theorie sowie Praxis, im Basisteil (2 Semester) kommt dann noch einiges an Praktika dazu und im Hauptstudium hat man viele Möglichkeiten zur Schwerpunktsetzung. Da der Generationenwechsel bei den Profs kurz vor der Vollendung steht hat man auch junges motiviertes Lehrpersonal. Der Zusammenhalt zwischen den Studenten ist sehr gut, ein weiteres Plus sind diverse Austauschprogramme während des Hauptstudiums, dadurch kommt auch ein sehr guter Praxisbezug zu Stande.

Excalibur

Beitragvon Excalibur » 11.08. 2006 19:17

Was sagt ihr zur LMU? Kann man da gut Biochemie studieren?

Liza

Beitragvon Liza » 15.08. 2006 15:42

Mir geht es so ähnlich. In der näheren Auswahl stehen bei mir TUM und Bayreuth. Hat jemand von euch an einer der Unis studiert und kann mir näheres über die Unis sagen?

Benutzeravatar
ondrej
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 2802
Registriert: 01.11. 2002 23:46
Hochschule: München: LMU - Ludwig-Maximilian-Universität
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon ondrej » 16.08. 2006 09:36

Die Biochemie an der LMU ist fachlich gesehen sicher sher gut aufgestellt. Allerdings sprich sich unter den Studenten rum, dass die Betreuung in der Biochemie sehr schlecht ist und vieles nicht wirklich durchdacht. Das kann sich aber natürlich mit der Zeit ändern.

NOFNe
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 2
Registriert: 13.08. 2006 15:08
Hochschule: Marburg: Philipps-Universität

Beitragvon NOFNe » 16.08. 2006 10:30

Ich habe selbst an der LMU das Biochemie Grundstudium absolviert. Ursprünglich wollte ich auch den Masterstudiengang Biochemie machen (wie übrigens viele hier an der LMU) habe mich dann aber doch für Chemie entschieden. Meiner Meinung nach sind die BC Vorlesungen (mit wenigen Ausnahmen) sehr durcheinander und total mit Lehrinhalt überfrachtet. Das kann sich aber mittlerweile geändert haben da ich zu einem der ersten Jahrgänge gehören, die diese Vorlesungen besucht haben. Fachlich gesehen ist die LMU aber wirklich sehr gut. Wenn du dich allerdings wirklich für Biochemie interessiert und nicht für Chemie oder Biologie, dann solltest du dir überlegen zumindest den Bachelor an der TU zu machen. Dort ist das Biochemie Grundstudium wirklich reine Biochemie und nicht wie an der LMU Chemie mit BC bzw. Biologie mit BC. Ein Wechsel an die LMU ist dann kein Problem.

Gast

joe

Beitragvon Gast » 09.09. 2006 10:05

Kunimitsu hat geschrieben:Ich hab das gleiche Problem. Hab an 12 verschiedene Unis fuer Biochemie geschrieben und schon paar antworten bekommen. Jetzt weiss ich leider nicht fuer welche ich mich entscheiden soll. Mich interessiert es nicht welche Uni angesehen ist, sondern an welcher man gut betreut wird und das studieren Spass macht und noch nen guten Abschluss kriegt.
Ich habe ne Antwort von Zuerich und Wien, die TUM hat mich zum Auswahlgespraech eingeladen. Noch keine Antwort von Konstanz, Freiburg, LMU, Bayreuth, Wuerzburg, Regensburg, Salzburg, ..
Also koenntet ihr mir irgendwelche Tipps geben?
Bitte und vielen Dank im voraus!


Aus welchem Land kommst du? Wie lief das ab mit Zürich? also wegen Zulassungsvoraussetzungen usw..und weiss jemand ob Zürich im Vergleich zu zB München/Tübingen schwerer ist (ist subjektiv, aber trotzdem...)

dnake!


Zurück zu „Biochemie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

© Ondrej Burkacky 2000-2011 - Impressum/Haftungsausschluss