Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (http://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Anordnung von Atomen im Molekül

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
     
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Anordnung von Atomen im Molekül

Re: Anordnung von Atomen im Molekül

Beitrag von Nette Frage » 08.07. 2018 13:36

Hallo, Kaka. Deine Antwort ergibt nicht sonderlich viel Sinn.
Phosphor mag zwar im 3 fach gebundenen zustand 1 freies Elektronenpaar haben aber nicht im 5 fach gebunden Zustand.
Aber gerade hier liegt der fehler 5 fach gebundener Zustand!? Man betrachte mal den Wikipediaartikel zur Schwefelsäure... Irgentwann kommt dann ein Bild mit einer "Wahrscheinlicheren Bindungsituation" da sieht man den Schwefel 4 fach gebunden für H2SO4 ... Der Schwefel selber ist 2 Fach positiv geladen wobei die angebundenen Sauerstoffe ohne den Wasserstoff jeweils einfach negativ geladen sind.
Das erklärt wohl auch die unverständliche PF5 Bindung. 3 mal 120grad zwischen den bindungen und 2 mal 90 grad zu diesen 3 bindungen.
Würden sich alle Elektronen paare nun abstoßen und gleich weite entfernungen annehmen so sähe das endkonstrukt wie eine pyramide mit vierseitiger grundfläche aus in deren mitte irgentwo der phosphor sitzt von allen Flour's an den ecken gleich weit weg. Das das aber nicht so ist zeigen die Struckturenauflösungen von PF5. Deswegen ist anzunehmen das der Phosphor vermutlich 2 fach positiv geladen ist und 2 Floure außen einfach negativ geladen sind.
Zumindest ist das meine Vermutung.
Dem entgegen spricht das die geladenen Floure weiter außen sitzen als die 3 ungeladenen. Anhand der elektrostatik würde es meinem Verständnis mehr entsprechen säßen sie weiter innen so wie es bei den "quasi doppelgebundenen" Sauerstoffen an der Schwefelsäre ist. Ich nehme an das dabei aber der Fakt hineinspielt das hier zwischen sauerstoff und schwefel zumindest eine Bindung besteht und die beiden Negativ geladenen Floure von nicht nur zwei bindungen wie beim schwefel weggedrückt werden sondern von 3.

Re: Anordnung von Atomen im Molekül

Beitrag von kaka » 27.06. 2014 13:09

Fragezeichen hat geschrieben:Hallo,

Also es geht um die Anordnungen von Atomen in Molekülen. Also z.B. Wasser ist "gewinkelt" oder NH3 "trigonal-pyramidal".

Aber ich verstehe nicht, woher ich wissen soll, wie sich diese Moleküle jetzt Anordnen? Also wenn da jetzt die Frage ist "Wie ist die Anordnung bei PF5" (soll ja "trigonal-bipyramidal" sein, verstehe aber nicht wieso denn jetzt nicht "quadratisch-pyramidal"?)

Wie kann ich sowas ohne weitere Angaben sagen?


Bekanntlich stoßen Elektronen einander ab. Auf Bindungselektronenpaare angewendet bedeutet dies, dass die Bindungsachsen den größtmöglichen Winkel bilden sollten, der dann natürlich mit der Zahl der Bindungen kleiner wird. Bei zwei Bindungen 180°, bei drei Bindungen 120° bei 4 Bindunden der Tetraederwinkel von etwa 109 ° usf. . Dies allerdings nur dann, wenn es sich um jeweils gleiche Bindungen handelt . Außerdem ist zu beachten, dass freie Elektronen hier wie Substituenten zu zählen sind, diesbezügliche Strukturen aber verzerrt sind, weil sich freie Elektronenpaare untereinander stärker abstoßen als freie Elektronenpaare mit Bindungselektronenpaaaren und diese wiederum stärker als Bindungselektronenpaare untereinander.

Sind aber keine freien Elektronenpaare beteiligt und alle Bindungspartner gleich und mit gleicher Bindung gebunden, dann sind auch alle Bindungswinkel gleich und die Struktur von dem entsprechender Symmetrie. So dass im Fall von PF5 eine quadratisch-pyramidale Struktur ausscheidet.

Anordnung von Atomen im Molekül

Beitrag von Fragezeichen » 24.06. 2014 15:42

Hallo,

Also es geht um die Anordnungen von Atomen in Molekülen. Also z.B. Wasser ist "gewinkelt" oder NH3 "trigonal-pyramidal".

Aber ich verstehe nicht, woher ich wissen soll, wie sich diese Moleküle jetzt Anordnen? Also wenn da jetzt die Frage ist "Wie ist die Anordnung bei PF5" (soll ja "trigonal-bipyramidal" sein, verstehe aber nicht wieso denn jetzt nicht "quadratisch-pyramidal"?)

Wie kann ich sowas ohne weitere Angaben sagen?

Nach oben

© Ondrej Burkacky 2000-2017 - Impressum/Datenschutzerklärung/Haftungsausschluss