Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (http://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Kann ich nach der Ausbildung zur Chemielaborantin ein Studium im Bereich Chemie anfangen? (Ohne Abitur)?

ein Forum, das sich mit Studienfragen aller Art beschäftigt

Moderator: Chemiestudent.de Team

xochocoox
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 1
Registriert: 25.10. 2017 13:54

Kann ich nach der Ausbildung zur Chemielaborantin ein Studium im Bereich Chemie anfangen? (Ohne Abitur)?

Beitragvon xochocoox » 25.10. 2017 14:04

Hallo,
Meine Frage wäre, ob ich nach meiner Ausbildung zur Chemielaborantin eventuell ein Chemie Studium anfangen könnte. Ich befinde mich momentan im 2. Lehrjahr und habe für mich beschlossen, dass ich mich nach meiner Ausbildung gerne in Form eines Studiums weiterbilden würde. Eine weitere Frage wäre da, ob ich da zuerst die fach Hochschulreife bzw. Hochschulreife erwerben muss, oder direkt nach der Ausbildung mit dem Studium anfangen kann, da ich in diesem Bereich dann ja schon eine gewisse Vorkenntnis bzw. Erfahrungen gesammelt habe.

Ich bedanke mich schonmal im Voraus für die Antworten. :)

Jane
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 11
Registriert: 18.04. 2017 21:24
Hochschule: keine angeführte Hochschule

Re: Kann ich nach der Ausbildung zur Chemielaborantin ein Studium im Bereich Chemie anfangen? (Ohne Abitur)?

Beitragvon Jane » 07.11. 2018 13:40

Hey!

Ja, normalerweise sollte das eigentlich überhaupt kein Problem darstellen.

Es gibt hier eigene Prüfungen, die du ablegen kannst, damit du zu bestimmten Studienzwecken zugelassen werden kannst. Wie sich das in deinem speziellen Fall verhält, würde ich mir erst mal genauer an der Uni erklären lassen.

Ich selbst habe nach meinem Chemie-Studium total gewechselt und an dieser Stelle eine Ausbildung zum Erzieher begonnen.

Nobby
Reagenzglasschrubber
Reagenzglasschrubber
Beiträge: 46
Registriert: 15.12. 2017 16:04
Hochschule: Siegen: Universität Siegen
Wohnort: Berlin

Re: Kann ich nach der Ausbildung zur Chemielaborantin ein Studium im Bereich Chemie anfangen? (Ohne Abitur)?

Beitragvon Nobby » 09.11. 2018 14:23

Dem muß ich widersprechen. Ohne Abitur geht da nix. Was man machen kann, man kann ein sogenanntes Fachabitur an einer Fachoberschule absolvieren, habe ich übrigens auch so gemacht. Das hat man nach einem 1 Jahr in der Tasche. Die Universität verlangt aber noch Brückenkurse in Mathe, Deutsch und Englisch, die man neben den normalen Vorlesungen im ersten Semester absolvieren muß. Danach steht einem Studium nichts im Wege.


cron

© Ondrej Burkacky 2000-2017 - Impressum/Datenschutzerklärung/Haftungsausschluss