Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (https://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

meersalz reinigen

Fragen rund um die anorganische Chemie (inkl. Ionenlotto)

Moderator: Chemiestudent.de Team

sanshine
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 3
Registriert: 17.03. 2024 13:32
Hochschule: keine angeführte Hochschule

meersalz reinigen

Beitrag von sanshine »

Hallo zusammen,
ich habe aus dem indischen Ozean 5L Meersalz bis zur Trockne erhitzt. Das, was übrig blieb, war dunkel. Daheim angekommen, habe ich den Feststoff wieder in Wasser gelöst und fast bis zur Trockne eingedampft und dekantiert. Der Überstand war dunkelbraun. Dann wieder etwas Wasser hinzu und wieder erhitzt und wieder dekantiert. Das Ganze etwa 4 Mal. Das Wasser wurde dabei immer wieder braun und das Salz ist auch jetzt immer noch grau und nicht weiss. Ich habe dann nochmal alles mit Azeton gespült, um eventuelle organische Verunreinigungen herauszubekommen. Geschadet hat es nicht, aber das Salz ist immer noch nicht weiss wie käuflich erworbenes. Mittlerweile denke ich an irgendeine Bromidverbindung als "Farbgeber".
Habt ihr irgendwelche Ideen wie ich es korrekt reinigen kann bzw sicher gehen kann, dass es sauber genug ist (selbst wenn die Farbe nicht weiss ist) und was das braune sein könnte?
Zuletzt geändert von sanshine am 17.03. 2024 13:47, insgesamt 1-mal geändert.
sanshine
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 3
Registriert: 17.03. 2024 13:32
Hochschule: keine angeführte Hochschule

Re: meersalz reinigen

Beitrag von sanshine »

Chemik-Al

Re: meersalz reinigen

Beitrag von Chemik-Al »

Meersalz ist nicht immer strahlend weiß,sebst beim Fleur de Sal gibt es Nuancen.
Es wird sogar extra graues Meersalz beworben,welches nach traditioneller Art hergestellt wird.
Naürlich könntest du dein Salz noch mal vollständif lösen,die Lösung mit Aktivkohle erhitzen und dann filtrieren.Das Filtrat dann einkochen oder verdunsten lassen.
du stehst da übrigens in einer bekannten anti-kolonialistischen Tradition:https://de.wikipedia.org/wiki/Salzmarsch :) .

Chemik-Al.
sanshine
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 3
Registriert: 17.03. 2024 13:32
Hochschule: keine angeführte Hochschule

Re: meersalz reinigen

Beitrag von sanshine »

Diesen Masch gehe ich gerne, wenngleich ein paar Jahre zu spät.
Was denkst du könnte den Überstand so stark dunkel färben? Wenn das Dreck ist, dann wäre Aktivkohle ein guter Weg. Ist es hingegen ein Salz will ich es eher verwenden. Kann doch nicht sein, dass in 5L Meerwasser so horrend viel Schmutz drinnen ist!?
chemiewolf
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 271
Registriert: 05.01. 2022 12:23
Hochschule: Mainz: Universität Mainz

Re: meersalz reinigen

Beitrag von chemiewolf »

sanshine hat geschrieben: 17.03. 2024 14:06 Was denkst du könnte den Überstand so stark dunkel färben?
das kann man per Ferndiagnose kaum sagen.
Nobby
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 1295
Registriert: 15.12. 2017 16:04
Hochschule: Siegen: Universität Siegen
Wohnort: Eine große Stadt

Re: meersalz reinigen

Beitrag von Nobby »

Wenn möglich mal CSB oder BSB bestimmen. Wie schon gesagt aus der Ferne schwer zu bestimmen. Aber Schwarzverfärbungen sind oft irgendwelche Organik aus dem Meer. Denke Bromid ist es eher nicht, da Natriumbromid genauso beständig wie Natriumchlorid ist. Um sicher zugehen mal auf Bromid testen, mittels Silbernitrat oder oxidativ mittels saurer Peroxidlösung.
Chemik-Al

Re: meersalz reinigen

Beitrag von Chemik-Al »

Ich nehme an,das wird die Möglichkeiten des TES überschreiten.Beim heutigen Mikroplastikanteil in den Meeren ist vermutlich ein vorheriges Filtrieren bald generell angeraten,hier dann einfach mit Aktivkohle zusätzlich.

Chemik-Al.
Gast

Re: meersalz reinigen

Beitrag von Gast »

Das stimmt, das übersteigt meine Möglichkeiten. Trotzdem gut wenn das erwähnt wird für nachkommende Leser.
Gefiltert habe ich es. Aber das ist schwarze Färbung die erst sichtbar wird, wenn es hochkonzentriert ist. Und es wird nicht weniger schwarz nach mehrmaligem dekantieren. Das macht mich stutzig.
Ich habe mal vor Jahren salz aus dem Atlantik (Westfrankreich) hergestellt und das war am Ende Schneeweiß...
Chemik-Al

Re: meersalz reinigen

Beitrag von Chemik-Al »

Wenn du ein klares und farbloses Filtrat erhältst,würde ich davon ein kleine Probe einfach mal durch Verdunsten,ohne größere Hitze zur Trockne bringen.
Du kannst dir auch mal eine kleine Menge an Stärke-Lösung herstellen und damit die dunkle Lösung auf Iod testen,auch wenn der Iod-Gehalt in Meerwasser nicht so hoch ist.
Mit all den unbekannten Faktoren kann ich nur davon abraten,das Salz zum Verzehr zu verwenden.Es bleitb interessant,was da wirklich in diese Meerwasserprobe enthalten ist.

Chemik-Al.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste