Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (https://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Herstellung von Biodiesel: Ungewollte Klumpenbildung (Gelee)

Auch hier wollen wir modern sein und somit darf auch diese Fachrichtung nicht fehlen

Moderator: Chemiestudent.de Team

Gast

Herstellung von Biodiesel: Ungewollte Klumpenbildung (Gelee)

Beitrag von Gast » 09.11. 2010 14:27

Hallo zusammen

Ich habe es geschaft Biodiesel (und Glycerin als Nebenprodukt) aus Rapsöl mit NaOH als Katalysator und Methanol herzustellen.

Ich habe beim zweiten Versuch anstatt Methanol Brennsprit aus dem Supermarkt verwendet. Es hat sich nach dem Mischen mit dem Öl ein Klumpen gebildet (Gelleartig). Es ist kein Glycerin sichtbar sondern ein homogenes Gemisch.

Ich vermute, dass das Wasser im Brennsprit (Ethanol 94%) mit dem Glycerin zur Klumpenbildung führt.
Das gleiche passiert aber auch mit reinem Methanol und der doppelten Menge (10g NaOH / l Öl) Katalysator. Dabei ist ja kein Wasser im Spiel!

Was ist dann die Ursache für die Verklumpung?

Danke schon im Voraus für Eure rasche Antwort

alpha
Moderator
Moderator
Beiträge: 4285
Registriert: 26.09. 2005 18:53
Hochschule: Lausanne: Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne

Re: Herstellung von Biodiesel: Ungewollte Klumpenbildung (Gelee)

Beitrag von alpha » 13.11. 2010 14:51

Meine Vermutung waere "Seife": Schliesslich muss das Natrium auch irgendwo uebrig bleiben - und je mehr du davon hast, desto mehr Seife bildet sich - und die Seife ist besser im Methanol loeslich als im Ethanol, weshalb im Methanol das Problem erst bei groesseren Mengen NaOH auftritt - oder irgendwie so...


Gruesse
alpha
But it ain't about how hard ya hit. It's about how hard you can get it and keep moving forward.

Rocky Balboa

ANONYMER ABSENDER

Re: Herstellung von Biodiesel: Ungewollte Klumpenbildung (Gelee)

Beitrag von ANONYMER ABSENDER » 05.01. 2011 19:42

Ich vermute du hast die geheime Zutat vergessen.
Alle großen Biosprithersteller verwenden sie um noch ein wenig besser über die Runden zu kommen.
na ?????????? was kann das wohl sein ?????
Na klar das DIOXIN.
Und natürlich noch diverser anderer Sondermüll.
So kann man doppelt absahnen.
Produktverkauf und Müllentsorgung.
Damit es nicht so auffällt stark verdünnen und ab zu den Privaten entsorgern.
Nur doof wenn so ein Depp das ins Hühnerfutter mischt dann fällt es natürlich auf was die anderen so krimminelles machen.
Ach währe die Welt schön wenn es keine Deppen geben würde $$$

alpha
Moderator
Moderator
Beiträge: 4285
Registriert: 26.09. 2005 18:53
Hochschule: Lausanne: Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne

Re: Herstellung von Biodiesel: Ungewollte Klumpenbildung (Gelee)

Beitrag von alpha » 09.01. 2011 21:40

Verschwoerungstheorien sind immer interessant.
Dass Dioxine die Klumpenbildung verhindern sollen (und das dann auch noch stark verduennterweise), halte ich jedoch als nicht sehr plausibel.


Gruesse
alpha
But it ain't about how hard ya hit. It's about how hard you can get it and keep moving forward.

Rocky Balboa

Antworten