Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (https://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Motivationsschreiben und Eignungsfeststellungsgespräch

Hier findet Ihr Antworten auf häufig gestellte Fragen.
alpha
Moderator
Moderator
Beiträge: 4285
Registriert: 26.09. 2005 18:53
Hochschule: Lausanne: Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne

Motivationsschreiben und Eignungsfeststellungsgespräch

Beitrag von alpha »

Weil hin und wieder Fragen kommen zu Motivationsschreiben oder "Eignungsfeststellungsgesprächen" oder wie diese Gespräche vor der Studienplatzzuteilung auch immer heissen mögen, habe ich mal einige Beiträge zusammengefügt, welche zweckdienliche Informationen zu diesen Themen liefern.
Den Inhalt verdanken wir grösstenteils SantaMaria. Vielen Dank an sie an dieser Stelle! :)


Motivationsschreiben:

Wer Chemie studieren möchte hat sich ja hoffentlich zuvor auch Gedanken darüber gemacht. Es wird also Gründe geben warum du dich für Chemie entschieden hast und die schreibst du eben in das Motivationsschreiben und dazu eben auch noch irgendwelche Qualifikationen, die dich auszeichnen und deshalb für diesen Studiengang als geeignet erscheinen lassen (z.B. ein Praktikum oder irgendein Forschungswettbewerb).
Nur zu schreiben ich will Chemie studieren, weil ich da gut in der Schule bin und weil es mir Spass macht wird natürlich nicht reichen. So was wie "ich fand Chemie schon immer toll..." kannst gleich mal weglassen, das schreibt wahrscheinlich jeder 3.
Die Profs wollen in der Regel dann auch schon genau von dir hören was du planst später mit der Chemie anzufangen.

Du sollst begründen warum ausgerechnet Chemie und nicht irgendwas anderes wie z.B. Bio. Du könntest hier auch die Teilnahme an irgendwelchen Wettbewerben oder fachbezogenen Praktika einbringen. Außerdem solltest du schreiben was du später eigentlich mit dem Chemiestudium anzufangen gedenkst. Das ist vllt. etwas schwierig am Beginn eines Studiums, aber leider wollen die genau so was hören.

Eignungsfeststellungsgespräch

Ich kann dir zur Orientierung nur etwas zum Auswahlgespräch im Studiengang Pharmaceutical Sciences an der LMU sagen:

- warum an die LMU
- warum dieses Studienfach
- was genau wollen Sie später machen (das wollten Sie sehr genau wissen; also keine Firma oder so, aber eben den späteren Arbeitsbereiche, wo ich hin will)
- ich musste mich extrem für mein schlechtes Abi rechtfertigen
- gibt es die deutsche pharmazeutische Gesellschaft und was gibts denn für deutsche pharm. Unternehmen
- dann noch solche Fragen nach dem Motto "wie stehen Sie zu dem Thema": bei mir war es dann Genfood, Tierversuche und Stammzellforschung

Fachfragen gab es überhaupt keine. Bei diesem Gespräch wird mehr nach deiner Haltung und weniger nach deinen Fachkenntnissen gefragt. Die Fachkenntnisse werden meist einfach durch Sichtung des Abizeugnisses abgedeckt.

Konstantin schrieb ausserdem:
Vielmehr wird gefragt, welche Fächer du gehabt hast und ob du in diesen Bereichen auch außerhalb der Schule tätig warst ( z.B. biologisch engagiert in einem Öko-Verein u.ä. ). Weiterhin gefragt wird nach soz. Engagement und sehr stark nach deiner finanziellen Situation und Unterkunft während des Studiums ( Wohnsituation ).