Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (https://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Destillieren von Ameisensäure

Fragen rund um die organische Seite der Chemie

Moderator: Chemiestudent.de Team

Schnuffi07

Destillieren von Ameisensäure

Beitrag von Schnuffi07 » 07.11. 2018 12:39

Hallo,

meine Aufgabe soll es sein Ameisensäure von Wasser zu befreien.
Ich habe also gelesen im Buch über Solvent Purification, dass es verschiedene Trocknungsmethoden gibt. Ich würde mich wohl für die Variante mit Phtalsäureanhydrid entscheiden!

Aber nun meine Frage wie refluxiert man?
Wie refluxiert man 6h?
Kann mir jemand einen Vorschlag für einen Aufbau machen?
Und dürfte man einen Kühler mit Metalleinsatz verwenden?

Ich würde euch sehr dankbar über eine Antwort sein.

Gast

Re: Destillieren von Ameisensäure

Beitrag von Gast » 29.01. 2020 04:49

Hallo :)

Wasser, Ameisen- und Essigsäure bilden ein homogenes, nicht-ideales Dreistoffsystem mit 4 Destillationfeldern.
Du kannst Azeotrop-Destillation mit einem höheren Äther anwenden und somit das Wasser entziehen. Damit du die beiden Säuren dann noch trennst, kannst du Chlorkohlwasserstoff dazugeben und das Gemisch azetrop trennen.

Antworten