Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (https://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Löslichkeit - physikalische Wäsche

hier kann man Fragen zur physikalischen Chemie stellen

Moderator: Chemiestudent.de Team

Painkiller86
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 1
Registriert: 24.11. 2015 11:55
Hochschule: keine angeführte Hochschule

Löslichkeit - physikalische Wäsche

Beitragvon Painkiller86 » 24.11. 2015 12:19

Hi Leute,

ich komme bei folgender Aufgabe nicht wirklich weiter und hoffe hier Hilfe zu finden. :)

Aufgabe:

Ein Gasgemisch enthält nachstehende Volumenanteile bei einem Gesamtdruck von p=6 atm (Atmosphären).

Anteile des Gasgemisches: 45 % CO2
0,1 % H2S
5 % CH4
35 % H2
11 % N2
1,9 % H2O

Es wird mit reinem Wasser bei 25 °C gewaschen un ein Gleichgewichtswert von 80 % dabei erreicht. Es soll keine konkurrierende Absorption auftreten (ideale Löslichkeit).

A) Welche Gasmengen (in g) der einzelnen Komponenten werden idealerweise in 1 Liter Wascjwasser gelöst?

Angaben:
Die Dichte von Wasser beträgt näherungsweise 1kg/Liter.
Das Mol-Volumen beträgt 22,4 Liter/mol.
Die Molmassen sind: CO2 44g/mol
H2S 34 ´´
CH4 16 ´´
H2 2 ´´
N2 28 ´´
H2O 18 ´´

Mein Ansatz:
In der Tabelle kann ich mir das jeweilige Lambda der einzelnen Gase für bestimmte Temperaturen rausnehmen.

Tabelle:
http://www.directupload.net/file/d/4182/qz5hqrgc_jpg.htm

Damit kann ich mir dann die Teildrücke der Komponenten berechnen und auch die gelöste Stoffmenge mit 1 l Wasser.
Stoffmenge(in cm^3)= Teildruck * Lambda * 1000 g

Blöde Frage, ist die Löslichkeit von Wasser Lambda=1?

Und jetzt weiss ich nicht mehr weiter :(

Hat jemand eine Idee?

cron

© Ondrej Burkacky 2000-2017 - Impressum/Datenschutzerklärung/Haftungsausschluss