Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (https://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Reaktionsenthalpie berechnen

hier kann man Fragen zur physikalischen Chemie stellen

Moderator: Chemiestudent.de Team

juhu

Reaktionsenthalpie berechnen

Beitrag von juhu » 13.09. 2020 01:06

Ich habe folgende Frage...


Bombardier-Käfer nutzen die Oxidation einer wässrigen Lösung von Hydrochinon mit Wasserstoffperoxid zu Benzochinon und Wasser, um damit Feinde abzuwehren. Die Reaktionsenthalpie dieser Reaktion A kann als Summe aus
H2 (g) + 0,5 O2 (g) → H2O (l) ΔfH0 (H2O (l)) = -286 kJ/mol

H2O2 (l) → H2O (l) + 0,5 O2 (g) ΔrH0 = -94,6 kJ/mol

Benzochinon + H2 → Hydrochinon ΔrH0 = -177,5 kJ/mol

berechnet werden.

Berechnen Sie die Reaktionsenthalpie für A

Komme einfach auf keine Lösung.

Velen Dank und LG

Nobby
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 266
Registriert: 15.12. 2017 16:04
Hochschule: Siegen: Universität Siegen
Wohnort: Berlin

Re: Reaktionsenthalpie berechnen

Beitrag von Nobby » 13.09. 2020 11:47

In die obere Gleichung H2 und O2 durch die entsprechenden unteren Gleichungen substituieren.
Dabei die richtigen Vorzeichen für die Reaktionsenthalpien einsetzen.

Lösung 368,9 kJ/ mol

juhu

Re: Reaktionsenthalpie berechnen

Beitrag von juhu » 13.09. 2020 20:45

Super, vielen Dank

Irgendwie dachte ich es wäre komplizierter

Vielen Dank

juhu

Re: Reaktionsenthalpie berechnen

Beitrag von juhu » 13.09. 2020 20:59

Okay, ich muss noch einmal nachfragen.

Irgendwie komm ich mit der dahintersteckenden Mathematik nicht zurecht.

welche Werte setze ich für H2 und O2 ein?

juhu

Re: Reaktionsenthalpie berechnen

Beitrag von juhu » 13.09. 2020 21:12

Ich habe

2 C6H6O2 + 4 H2O2 ---> 2 C6H4O2 + 6 H2O + O2


Aber wie meinst du das mit dem substituieren?

Nobby
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 266
Registriert: 15.12. 2017 16:04
Hochschule: Siegen: Universität Siegen
Wohnort: Berlin

Re: Reaktionsenthalpie berechnen

Beitrag von Nobby » 13.09. 2020 21:23

Es geht um die Reaktion H2 + 0.5 O2 => H2O

Es sind zwei Reaktionen gegeben wo Sauerstoff und Wasserstoff beteiligt sind.

Schreibe die so um das da steht H2 => .....und 0,5 O2 => .....

Jede Reaktion hat Reaktionsenthalpien, die dann sinnvoll addieren.

Es muss Hydchin + H2O2 => Benzochin + 2 H2O rauskommen.

juhu

Re: Reaktionsenthalpie berechnen

Beitrag von juhu » 13.09. 2020 22:14

OKay meinst du zum Beisiel...


H2O2 (l) → H2O (l) + 0,5 O2 (g)

und dann umgeschrieben

0,5 O2 -> H2O2 / H2O ?

es geht nur um eine Mathematische formulierung oder ?

Nobby
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 266
Registriert: 15.12. 2017 16:04
Hochschule: Siegen: Universität Siegen
Wohnort: Berlin

Re: Reaktionsenthalpie berechnen

Beitrag von Nobby » 14.09. 2020 09:46

Es ist keine Division, aber sonst richtig gedacht.Vorzeichen beachten, wenn Reaktion umgekehrt wird.

juhu

Re: Reaktionsenthalpie berechnen

Beitrag von juhu » 14.09. 2020 12:49

Okay ich habe jetzt versucht die Reaktionen aber wie würde ich das dann aufschreiben wenn ich nicht dividiere?

Außerdem habe ich das Probleme, dann bei den umgestellten Reaktionen die richtige Reaktionsenthalpien zu benutzen.

Nobby
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 266
Registriert: 15.12. 2017 16:04
Hochschule: Siegen: Universität Siegen
Wohnort: Berlin

Re: Reaktionsenthalpie berechnen

Beitrag von Nobby » 14.09. 2020 18:19

Wieso willst du dividieren, die Gleichungen sind nach dem Schema a + b = c + d - x kJ/ mol

Wenn man c als Beispiel berechnen will dann kommt da raus c = a+b-d + x kJ/ mol

Wende das mal an.

juhu

Re: Reaktionsenthalpie berechnen

Beitrag von juhu » 15.09. 2020 14:08

Ich habe es jetzt mit dem Satz von Hess versucht.

Sprich

Gleichung 1 + Gleichung 2 - Gleichung 3=


Wenn die Gleichungen auf die Gesammtreaktion angepasst sind komme ich auf auf - 594,4 kj/mol und nicht auf 368,9

Nobby
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 266
Registriert: 15.12. 2017 16:04
Hochschule: Siegen: Universität Siegen
Wohnort: Berlin

Re: Reaktionsenthalpie berechnen

Beitrag von Nobby » 15.09. 2020 16:08

Es ist Gleichung 1 - Gleichung 2 + Gleichung 3.

-286 kJ/ mol -(-94,6 kJ/mol) + (-177,5 kJ/mol) = -368,9 kJ/mol

Die Reaktion des Wasserstoffperoxides zu Sauerstoff muss umgekehrt werden, da Sauerstoff Produkt ist, aber in der Ausgangsgleichung Edukt. Bei Wasserstoff ändert sich nichts, da es Edukt bleibt.

Antworten