Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (https://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Silberbesteck/ Silbernitrat

Sonstige Fragen zum Thema Chemie

Moderator: Chemiestudent.de Team

Shakyhandsxxx

Silberbesteck/ Silbernitrat

Beitrag von Shakyhandsxxx »

Grüße an die Community,

als nicht Chemiker aber Erbe einer Menge Silberbesteck mit 90er Auflage, habe erfahren, dass man durch den Einsatz von Salpetersäure die Silberbeschichtung vom Besteck Lösen kann. Die Silbernitratlösung wiederum durch Kupfer verfestigt und das 'zementierte' Silber geschmolzen werden kann.

Da wir in Deutschland als Laien selbstverständlich nicht mit Salpetersäure herumhantieren und diese schon garnicht erwerben können, frage ich mich ob Ihr Fachkundigen wisst, ob es eine schonendere Methode gibt das silber vom Besteck (meist Kupfer oder Messing) zu lösen.

Ich freue mich auf eure Antworten.
Chemik-Al

Re: Silberbesteck/ Silbernitrat

Beitrag von Chemik-Al »

Falls du vorhast,das so gewonnen Silber zu "versilbern" :( ,kann ich nur davon abraten,da sich das Ganze,trotz eines relativ hohen Silberpreises nicht rechnet und ohne entsprechende Ausrüstung gesundheits- und umweltgefährend werden kann.

Chemik-Al.
chemiewolf
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 271
Registriert: 05.01. 2022 12:23
Hochschule: Mainz: Universität Mainz

Re: Silberbesteck/ Silbernitrat

Beitrag von chemiewolf »

am lukrativsten ist es, es einem seriösen Händler zu verkaufen (sollte ca 20 - 25.-€ pro kg bringen).
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste