Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (http://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Studium ohne Abitur, Hochschulzulassung

ein Forum, das sich mit Studienfragen aller Art beschäftigt

Moderator: Chemiestudent.de Team

Chemieinteressiert

Studium ohne Abitur, Hochschulzulassung

Beitragvon Chemieinteressiert » 02.07. 2017 07:07

Hallo ihr Chemiefreunde,


ich wollte nur fragen, ob jemand eine Möglichkeit kennt um ein Chemiestudium anzufangen, ohne eine Hochschulzulassung, Meisterprüfung oder das Abitur zu haben.
Die Sachlage ist: ich bin 27, möchte meinen Beruf (komme aus der Gastronomie) wechseln (inklusive 4 Jahre dualer Berufsausbildung 6 Jahre Erfahrung).
Ich habe mich gefragt, ob es möglich ist, im Ausland das Studium anzufangen und falls es gut läuft dann nach Deutschland zu wechseln nach einigen Semestern? Oder gibt es andere Wege? Ich konnte bisher keine finden.


Mit freundlichem Gruß
Chemieinteressiert

NichtChemiefreund

Re: Studium ohne Abitur, Hochschulzulassung

Beitragvon NichtChemiefreund » 06.07. 2017 18:59

Das Studium ohne HZB (Abitur) ist meines Wissens nach nicht an Universitäten, dafür aber u.U. an technischen und Fach-Hochschulen möglich, vorausgesetzt, man hat einige Jahre (in deinem Fall) in einem Chemie-Bereich gearbeitet, besitzt einen Meister/Techniker-Abschluss oder das entsprechende Fachabitur.

Wenn du eine duale Berufausbildung genießen und erfolgreich abschließen konntest, sollte es möglich sein, sich ohne Weiteres für ein Studium an einer FH oder TH zu bewerben. Siehe hierzu aber unbedingt in die Prüfungsordnung desjeweiligen Studiengangs der Hochschule, für die du dich intereesierst! In dieser findest du immer u.a. die Zugangsvoraussetzungen.

MfG Der NichtChemiefreund

MarcP
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 3
Registriert: 24.11. 2017 11:53
Hochschule: Berlin: TU Berlin

Re: Studium ohne Abitur, Hochschulzulassung

Beitragvon MarcP » 30.12. 2017 12:56

Kann ich mir nicht vorstellen das das geht. Und auch das duale Prinzip findet da wohl kaum Anwendung. Für einige Studiengänge wird das Abitur immer Pflichtbestandteil sein

Schupha
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 14
Registriert: 19.09. 2018 10:25
Hochschule: Dresden: TU Dresden

Re: Studium ohne Abitur, Hochschulzulassung

Beitragvon Schupha » 22.09. 2018 13:31

Schon ein Studium angefangen?

DeliDeli
Reagenzglasschrubber
Reagenzglasschrubber
Beiträge: 34
Registriert: 28.08. 2018 15:14
Hochschule: keine angeführte Hochschule

Re: Studium ohne Abitur, Hochschulzulassung

Beitragvon DeliDeli » 12.03. 2019 09:53

Also soweit ich weiß, macht man doch Abi um auch mal studieren zu können ?
Ich kenne da auch keine andere Möglichkeit wie man an ein Studium sonst kommen kann. Da muss man sich dann wohl auch informieren und sich direkt bei der Uni informieren.
Vielleicht geht es ja doch irgendwie :D

In meinem Fall ist es so, dass ich mich auch schlau gemacht habe was ich nach meinem Abi machen werde. Das Jura Studium hat mich immer schon interessiert, dass wird es auch werden.
Für die Abifeier suche ich noch nach einem Kleid.
Einige Abiballkleider habe ich auch dann im Web für einen super Preis gefunden. Der Abschluss kann also kommen :D

Man muss wirklich sich schon früh genug seine Gedanken machen wenn es um die Zukunft geht.

LG


© Ondrej Burkacky 2000-2017 - Impressum/Datenschutzerklärung/Haftungsausschluss