Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (https://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Ebullioskopische Konstante

hier kann man Fragen zur physikalischen Chemie stellen

Moderator: Chemiestudent.de Team

sahra123

Ebullioskopische Konstante

Beitrag von sahra123 »

Aufgaben Stellung :
Du gibst ein Antibiotikum in Essigsäure .Leider hast du
vergessen , welches das war . Also testest de
die Siedetemperaturen der Essigsäure ohne Antibiotikum und der mit Antibiotikum

ohne Antibiotikum T = 117,981°C
mit Antibiotikum T = 118,435°C
Molaren Massen der Antibiotika:

M(Penicillin) = 312 g/mol

M(Amoxicillin) = 365g/mol

M(Cefuroxim) = 424 g/mol

Konzentration der Lösung : 250mg/ml

Ebullioskopische Konstante Essigsäure 3,3 kg *K/mol

welches Antibiotikum ist in der Lösung ?





Kann mir jemand bitte bei dieser Aufgabe helfen.
Sitze seit Stunden dran und komme kein Schritt weiter

danke im voraus
Nobby
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 1337
Registriert: 15.12. 2017 16:04
Hochschule: Siegen: Universität Siegen
Wohnort: Eine große Stadt

Re: Ebullioskopische Konstante

Beitrag von Nobby »

Lese mal hier

http://anorganik.chemie.vias.org/molmas ... mmung.html

Die Ke von Essigsäure ist nur 3,08 kg/ (mol K)

Anstatt der Konzentration braucht man die Molalität also Masse Wirkstoff pro Masse Lösungsmittel bzw. Die Dichte um das umzurechnen.
chemiewolf
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 283
Registriert: 05.01. 2022 12:23
Hochschule: Mainz: Universität Mainz

Re: Ebullioskopische Konstante

Beitrag von chemiewolf »

btw: unter welchen Bedingungen man Siedetemperaturen auf 3 Nachkommastellen bestimmen kann, weiß ich nicht. Unter normalen Laborbedingungen ist es jedenfalls nicht möglich.... :mrgreen:
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste