Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (https://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Chemische Reaktionausgleichung Säuren

Fragen rund um die anorganische Chemie (inkl. Ionenlotto)

Moderator: Chemiestudent.de Team

Grzegorz
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 3
Registriert: 05.03. 2021 21:03
Hochschule: keine angeführte Hochschule

Chemische Reaktionausgleichung Säuren

Beitrag von Grzegorz »

Hallo zusammen,

Ich bräuchte ein Reaktionausgleich.

Wenn ich Chromsäure mit Oxalsäure und Schwefelsäure vermische
H2Cr04 +C2H2O4 +H2S04=?
Wie ist der dazugehörige Reaktionausgleich.

LG
Gregor :D
Nobby
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 610
Registriert: 15.12. 2017 16:04
Hochschule: Siegen: Universität Siegen
Wohnort: Eine große Stadt

Re: Chemische Reaktionausgleichung Säuren

Beitrag von Nobby »

Chrom wird von +6 wird zu +3 reduziert. Es entsteht das Sulfat. Oxalsäure wird Kohlendioxid oxidiert.
Grzegorz
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 3
Registriert: 05.03. 2021 21:03
Hochschule: keine angeführte Hochschule

Re: Chemische Reaktionausgleichung Säuren

Beitrag von Grzegorz »

Hallo Nobby,
vielen Dank für dein Antwort.
Ich habe versucht die Reaktion auszugleichen, komme aber nicht auf die Lösung.
H2S04+C2H204+H2S04=Cr203+C02+S04 +?,
Mit H20 oder H2 funktioniert der Ausgleich nicht.

Danke im Voraus.
Nobby
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 610
Registriert: 15.12. 2017 16:04
Hochschule: Siegen: Universität Siegen
Wohnort: Eine große Stadt

Re: Chemische Reaktionausgleichung Säuren

Beitrag von Nobby »

Ich hatte doch geschrieben es entsteht das Chromsulfat. Wie wäre da die Formel ?
Rezept lösen von Redoxaufgaben
Randbedingungen sauer und Sauerstoff ist beteiligt.
Bei der Reduktion wird auf der Eduktseite mit H+ ausgeglichen auf der Produktseite mit Wasser. Bei der Oxidation vise versa.
1. Redoxaare bilden
Hier H2CrO4 zu Cr3+
Und H2C2O4 zu CO2

Reduktion braucht 6 H+ um sämtlichen Sauerstoff zu entfernen, dabei entstehen 4 H2O

Also H2CrO4 + 6 H+ => Cr3+ + 4 H2O

Ladungsausgleich 6+ zu 3+ benötigt 3 e- auf der Eduktseite

H2CrO4 + 6 H+ + 3e- => Cr3+ + 4 H2O

Die Oxidation H2C2O4 zu CO2 ergibt 2 H+ und 2 CO2

H2C2O4 => 2 CO2 + 2 H+

Ladundausgleich mit 2 e-

H2C2O4 => 2 CO2 + 2 H+ + 2 e-
Jetzt braucht die Reduktion 3 e- die Oxidation liefert nur 2 e-

kgV ist 6 von den Elektronen

Also Gleichungen multiplizieren

2 H2CrO4 + 12 H+ + 6 e- => 2 Cr3+ + 8 H2O

3 H2C2O4 => 6 CO2 + 6 H+ + 6 e-

Addition und kürzen H+ und e-
2 H2CrO4 + 6 H+ + 3 H2C2O4 => 2 Cr3+ + 8 H2O + 6 CO2
Rohgleichung ist fertig. Die Zuschauerionen ergänze selber mal.
Grzegorz
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 3
Registriert: 05.03. 2021 21:03
Hochschule: keine angeführte Hochschule

Re: Chemische Reaktionausgleichung Säuren

Beitrag von Grzegorz »

Hallo Nobby,

vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort :D ,es hat mir sehr geholfen.

Schönes rest Wochenende
Gregor
Antworten