Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (https://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Analytische Chemie Redoxtitration Konzentration

Auch hier wollen wir modern sein und somit darf auch diese Fachrichtung nicht fehlen

Moderator: Chemiestudent.de Team

Clueless_Me

Analytische Chemie Redoxtitration Konzentration

Beitrag von Clueless_Me »

Ich bräuchte dringend Hilfe bei einer Prüfungsfrage.

Aufgabe:
Ascorbinsäure wird durch Titrationsmittel zu Dehydroascorbinsäure umgesetzt. Bei Zugabe von KIO3 bildet sich I2 das mit Ascorbinsäure reagiert.
Im Fall der Titration von 50 ml einer Ascorbinsäurelösung ergibt sich ein Verbrauch von 13,20 ml einer 0,01 M KIO3
Wie groß ist die Molarität der Asccorbinsäurelösung?

Mein Ansatz war, dass 0,01320 L * 0,01 M die Säure neutralisiert. Also habe ich (xM * 0,05 L) - (0,01M * 0,01320 L) nach X aufgelöst. Es ergibt 2,64 mM für die Ascorbinsäure.

Nun meinen meine Studienkollegen man müsste die Stöchiometrie berücksichtigen die hier 1:3 wäre, so dass es 7,92 mM wären. Kann mir da jemand helfen was richtig ist?
Nobby
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 416
Registriert: 15.12. 2017 16:04
Hochschule: Siegen: Universität Siegen
Wohnort: Berlin

Re: Analytische Chemie Redoxtitration Konzentration

Beitrag von Nobby »

Bitte keine Doppelposts. Oder willst Du die Antworten zusammensuchen.
Antworten