Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (https://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Dissoziationsenergie mit Rot-Vib-Spektroskopie

hier kann man Fragen zur physikalischen Chemie stellen

Moderator: Chemiestudent.de Team

Cabrinha
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 648
Registriert: 09.06. 2003 17:41
Wohnort: Kiel

Dissoziationsenergie mit Rot-Vib-Spektroskopie

Beitragvon Cabrinha » 05.10. 2007 20:33

Moin,

bin endlich dabei, für meine Diplomprüfung zu lernen... waard og tied!
Bin da auf eine Frage gestoßen, die ich irgendwie nicht beantworten kann...
kann auch daran liegen, daß ich ein Brett vorm Kopf habe:

Wie kann ich mit Hilfe des o.a. Verfahrens D0 bzw. De bestimmen.
Grafisch durcg Burch-Sponer-Extrapolation, aber wie aus dem Rot-Vib-Spektrum? Wie also mit ny(e) (war das die Grundschwingung?)

Vielen dank im vorraus,

Cabrinha
Was gibt es besseres, als aus virtuellen Zuständen harmonisch zu relaxieren...

vogelmann
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 277
Registriert: 02.08. 2003 11:13
Hochschule: Kiel: Christian-Albrechts-Universität
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon vogelmann » 05.10. 2007 23:48

Willst du das rein rechnerisch machen oder weißt du nicht wie du das mit Birge-Sponer aus dem Spektrum machst?
Als Prüfer kann ich Prof. Friedrichs wärmstens empfehlen, den Mäder kannst ja leider nicht mehr mitnehmen....

Gast

Beitragvon Gast » 06.10. 2007 09:49

ich weiß wie man das mit Birge-Sponer macht.... geht es aber irgendwie direkt mit ny(e)?

NAtürlich mcöhte ich Friedrichs nehmen.... der Rest fällt ja fast flach! lol

CAbrinha

Benutzeravatar
alpha
Moderator
Moderator
Beiträge: 4285
Registriert: 26.09. 2005 18:53
Hochschule: Lausanne: Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne

Beitragvon alpha » 06.10. 2007 15:21

Vielleicht meinst du:
mathematische Formel

Grüsse
alpha
But it ain't about how hard ya hit. It's about how hard you can get it and keep moving forward.

Rocky Balboa

vogelmann
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 277
Registriert: 02.08. 2003 11:13
Hochschule: Kiel: Christian-Albrechts-Universität
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon vogelmann » 06.10. 2007 16:19

Da war ich wohl zu langsam.... für De gibts auch eine, steht bei Groti in den PC4-Folien.
Hab k.A. wie man hier Formeln einfügt ;)

Gruß

Benutzeravatar
alpha
Moderator
Moderator
Beiträge: 4285
Registriert: 26.09. 2005 18:53
Hochschule: Lausanne: Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne

Beitragvon alpha » 06.10. 2007 17:19

Weiss zwar nicht, wofür du zu langsam bist, dafür weiss ich wie man hier Formeln einfügt;)= Geht über den Knopf "Math" und dann mit LaTex Notation, wobei der Editor fast WYSIWYG ist.
Nebenbei: Falls die Formel arg vom Himmel fallen sollte, ich hab sie früher mal herleiten sollen, d.h. die Herleitung abschreiben oder so...


Grüsse
alpha
But it ain't about how hard ya hit. It's about how hard you can get it and keep moving forward.



Rocky Balboa

vogelmann
Assi-Schreck
Assi-Schreck
Beiträge: 277
Registriert: 02.08. 2003 11:13
Hochschule: Kiel: Christian-Albrechts-Universität
Wohnort: bei Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon vogelmann » 06.10. 2007 19:28

Naja zu langsam, die Formel zu posten... du warst halt schneller ;-)
Ich probiers mal mit den Formeln:

Für De: mathematische Formel

und damit für D0:
mathematische Formel

Das ist ja doch gar nicht so schwer *g*.
Ich hab auch grad mal meine OC-Lernsession unterbrochen und in den Unterlagen gewühlt und musste feststellen, dass die Werte entweder irgendwie gegeben waren oder man sich die auch per Birge Sponer aus den Fingern saugen musste. Damit wäre das eigentlich hinfällig oder haste ne andere Idee, Alpha?

Benutzeravatar
alpha
Moderator
Moderator
Beiträge: 4285
Registriert: 26.09. 2005 18:53
Hochschule: Lausanne: Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne

Beitragvon alpha » 06.10. 2007 20:01

Die Berechnung von den Parametern, die du brauchst für die Formel? - Also die hamonische Frequenz und die Anharmonizitätskonstante? - Naja, zwei Unbekannte, also brauchst du zwei Gleichungen. Wird zwar ungenauer als mit der linearen Regression, aber gehen würde das ja schon aus zwei oder drei Banden...


Grüsse
alpha
But it ain't about how hard ya hit. It's about how hard you can get it and keep moving forward.



Rocky Balboa


cron

© Ondrej Burkacky 2000-2017 - Impressum/Datenschutzerklärung/Haftungsausschluss