Mit der Nutzung dieses Forums (dies beinhaltet auch die Regisitrierung als Benutzer) erklärt Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung (https://www.chemiestudent.de/impressum.php) einverstanden. Sofern Sie dieses nicht tun, dann greifen Sie bitte nicht auf unsere Seite zu. Als Forensoftware wird phpBB verwendet, welches unter der GNU general public license v2 (http://opensource.org/licenses/gpl-2.0.php) veröffentlicht wurde.
Das Verfassen eines Beitrag auf dieser Webseite erfordert keine Anmeldung und keine Angabe von persönlichen Daten. Sofern Sie sich registrieren, verweisen wir Sie auf den Abschnitt "Registrierung auf unserer Webseite" innerhalb unserer Datenschutzerklärung.

Gleichgewichtskonstante & Geschwindigkeitskonstante

hier kann man Fragen zur physikalischen Chemie stellen

Moderator: Chemiestudent.de Team

sumeragix
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 6
Registriert: 12.06. 2010 10:24
Hochschule: keine angeführte Hochschule

Gleichgewichtskonstante & Geschwindigkeitskonstante

Beitragvon sumeragix » 12.06. 2010 16:25

Ich brauche Hilfe diese 2 Aufgaben zu lösen:

1.
Berechnen Sie die Gleichgewichtskonstante der Isotopenaustauschreaktion H2O + DCl -> HDO + HCl (15.1)
bei T = 298K und bei T = 800K mit Hilfe der folgenden Daten:
νi(H2O)/ cm−1 = 3656.7 1594.8 3755.8 (15.2)
νi(HDO)/ cm−1 = 2726.7 1402.2 3707.5 (15.3)
A, B, C(H2O)/ cm−1 = 27.88 14.51 9.29 (15.4)
A, B, C(HDO)/ cm−1 = 23.38 9.102 6.417 (15.5)
ν(HCl)/ cm−1 = 2991 (15.6)
ν(DCl)/ cm−1 = 2145 (15.7)
B(HCl)/ cm−1 = 10.59 (15.8)
B(DCl)/ cm−1 = 5.449 (15.9)

2.
Berechnen Sie nach der Theorie des Übergangszustands den Arrhenius-Vorfaktor A für die Reaktion O + H2 -> OH + H (17.1)
Nehmen Sie einen linearen Übergangszustand mit folgenden Eigenschaften an:
Die drei Schwingungsfrequenzen liegen bei 1250, 1250 und 3400 cm−1.
Der Abstand O-H im Übergangszustand betrage r‡(O-H) = 1.85A.
Der Abstand H-H im Übergangszustand betrage r‡(H-H) = 0.80A.
Die Rotationskonstante und Schwingungsfrequenz von H2 sind B = 60.8 cm−1 und ν = 4395cm−1.
T = 300K.
In welcher Richtung würde sich das Ergebnis verändern, wenn der Übergangszustand gewinkelt wäre?

Bin für jede Hilfe dankbar,
sumi

ChemBoi
Laborratte
Laborratte
Beiträge: 1
Registriert: 08.06. 2017 22:16
Hochschule: keine angeführte Hochschule

Re: Gleichgewichtskonstante & Geschwindigkeitskonstante

Beitragvon ChemBoi » 08.06. 2017 22:21

Hallo Leute,

bisher war ich nur immer stiller Mitleser in dieser trauten Runde. Der Thread ist zwar schon alt, aber ich muss für meine Übung in PC wirklich genau die erste Aufgabe lösen. Ich habe ehrlich gesagt schon Probleme damit die Daten richtig zu lesen und hoffe, ihr könnt mir dabei helfen. Was ist A,B,C und B am Ende. Das kommt in meinen Unterlagen leider gar nicht vor. Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

ChemBoi


cron

© Ondrej Burkacky 2000-2017 - Impressum/Datenschutzerklärung/Haftungsausschluss